Der 100% elektrische NISSAN LEAF.
Das meistgekaufte Elektroauto Europas 20181


Lassen Sie sich elektrisieren von einem unvergleichlichen Fahrgefühl. Mit einem Elektroauto mit überzeugender Reichweite, viel Komfort, attraktivem Design und innovativer Technologie. Die zukunftsweisenden NISSAN Intelligent Mobility Technologien machen das emissionsfreie Fahren im NISSAN LEAF jeden Tag noch entspannter, sicherer und aufregender.

NISSAN LEAF ZE1 MY19 mit 40 kWh Batterie, max. 110 KW (150 PS), Elektromotor: Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 20,6; CO2- Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+; NISSAN LEAF: Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 20,6 – 18,5; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+ - A+2

1Quelle: AAA, kumulierte NISSAN LEAF Zulassungen im Jahr 2018 in der EU, Norwegen, Schweiz und Island.

Strom rein – Strom raus:
NISSAN Bidirektionales Laden

Elektrisch fahren, speichern und zurückspeisen – das kann nur der NISSAN LEAF. „VEHICLE-TO-GRID“ heißt die innovative Technologie, dank der er nicht nur mit Strom fährt, sondern sogar als Stromspeicher fungieren kann. Dementsprechend kann der Strom auf Wunsch wieder ins Stromnetz (GRID) oder in die heimische Energieversorgung zurückgespeist werden.

Ganz nach Ihrem Geschmack:
das Projekt i-rEzEPT

Eine Studie mit kompliziertem Namen („intelligente rückspeisefähige Elektrofahrzeuge zur Eigenstrommaximierung und Primärleistungsmarkt-Teilnahme“) liefert die Zutaten für ein staatlich gefördertes Projekt – eine Aktion, die Ihnen schmecken wird:

Das Projekt „i-rEzEPT“ möchte den gesamtgesellschaftlichen Nutzen von Elektrofahrzeugen in Hinblick auf erneuerbare Energien offenkundig darstellen. Dabei möchten wir den NISSAN LEAF und eine bidirektionale Ladestation mit Hilfe der innovativen „VEHICLE-TO-GRID“ Technologie unter realen Bedingungen in Einfamilienhäusern betreiben. Der NISSAN LEAF soll mit Hilfe einer intelligenten Hard- & Software entweder den Strom aus der NISSAN LEAF Batterie ins Haus Netz zurückspeisen oder den Strom ins Stromnetz zurückspeisen, um am Strommarkt teilzunehmen.

Das Projekt „i-rEzEPT“ wird im Rahmen der Förderrichtlinie Elektromobilität vor Ort mit insgesamt 2.391.517,30 Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Das gesamte Projektbudget des Konsortiums beläuft sich auf 3.839.059 Euro. Die NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie koordiniert und steuert die Förderrichtlinien Elektromobilität des BMVI. Weitere Infos sind hier unter folgender Adresse erhältlich.

Appetit aufs i-rEzEPT Projekt?

Das Projekt „i-rEzEPT“ bietet 15 Teilnehmern die Möglichkeit, den NISSAN LEAF als Version TEKNA mit Top-Ausstattung 1 Jahr lang gegen eine monatliche Gebühr von 100 Euro zu testen. Eine bidirektionale Ladestation und einen „Energiemanagement Controller“ von der Bosch Software Innovations3 gibt es gratis dazu. Die Ladestation kann nach Ende der 12 Monate behalten werden.

Einfach informieren und hier registrieren. Mit etwas Glück können Sie den elektrisierenden NISSAN LEAF und die innovative “VEHICLE-TO GRID“ Technologie schon bald selbst erfahren.

3Es handelt sich hierbei um einen Prototypen, welcher nicht auf dem Markt käuflich zu erwerben ist.

Ihre Daten:

Bitte füllen Sie die nachstehenden Felder aus.

ja nein

Wie dürfen wir Sie kontaktieren?

Durch das Anklicken mindestens einer der folgenden Kommunikationskanäle erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre oben in „Generelle Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten“ genannten personenbezogenen Daten im o. g. Umfang zum Zwecke der Auslieferung von auf Sie zugeschnittener Werbung für Leistungen und Produkte von Nissan verarbeitet werden. Die Kontaktaufnahme kann erfolgen per

*Pflichtfelder